UN-Zulassung, Gefahrgutverpackungen 2018-02-12T13:23:11+00:00

UN-Zulassung, Gefahrgutverpackungen

Gefahrgut muss vorschriftsmäßig verpackt sein, damit es sicher transportiert werden kann!
Das gilt sowohl für Gefahrgüter in flüssiger wie in fester Form. Im WEDTHOFF Produkt-Portfolio stehen dafür sehr stabile Transportverpackungen zur Verfügung. In den Tabellen sind die jeweiligen UN-Zulassungen dazu mit aufgeführt.

Profitieren bei technischen Fragen und Fragen zu Gefahrgutverpackungen doch von der Kompetenz unsere Konzern-Zentrale DUTTENHÖFER mit Ihrem hauseigenen Gefahrgutbeauftragten. Nehmen Sie Kontakt mit Dipl. Ing. (FH) Dieter Niggemeier auf. Tel.: 06324 590190

Wedthoff, Gefahrgutverpackungen, Transportverpackungen, UN-Zulassung

UN-Codenummern

Diese spezielle Gefahrgutverpackungen werden auch als „Gefahrgutumschließungen“ bezeichnet und dienen dem sicheren Transport zu Lande, zur See und in der Luft. Entsprechende Kennzeichnungen sind bei vorhandener UN-Zulassung immer direkt auf der Umverpackung aufgebracht. Unten stehender Link hilft, um den UN-Nummern-Code zu übersetzen.

Festgelegte Bauart-Bedingungen müssen erfüllt sein, um entsprechende Zertifizierung zu erhalten. Die Prüfungen werden in der Regel von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) durchgeführt. Die Gefahrgutverpackungen müssen unter Beweis stellen, dass Sie Quetschungen, Stürzen oder aggressiven Erzeugnissen widerstehen. Als Gefahrgutverpackung mit UN-Zulassung werden Sie zudem auf Dichtheit und das Verhalten bei hohen wie niedrigen Temperaturen geprüft.

Informative Links zu diesen Stichworten auch hier:
Gefahrgut (Wikipedia)
UN-Nummern (Wikipedia)
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Wedthoff, Gefahrgutverpackungen, Transportverpackungen, UN-Zulassung